Anlässlich des 200. Jubiläumsjahres zu Ehren von Johann Gregor Breuer, das in diesem Jahr von der Katholischen Kirche in Wuppertal begangen wird, richten sich auch die Fastenreden an dem 1821geborenen Lehrer und Sozialpädagogen aus. Breuer engagierte sich ab der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der katholischen Kinder- und Jugendarbeit und prägt Elberfeld damit nachhaltig.

Am 24. März 2021, um 19, Uhr referierte Prof. Dr. Norbert Brieden, Dozent für

Religionspädagogik/Katechetik und Didaktik des Katholischen Religionsunterrichts an der Bergischen Universität Wuppertal zum Thema „Johann Gregor Breuer – Das Recht auf Bildung unabhängig von Geburt und Geschlecht“. Dies ist die dritte Fastenrede der insgesamt vierteiligen Reihe. 

Die Reihe „Fastenreden in Herz Jesu“ sind eine Kooperation des Katholischen Bildungswerkes Wuppertal/Solingen/Remscheid mit der Katholischen Kirche in Wuppertal, der Katholischen Kirchengemeinde Herz Jesu und der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius.