Es war eine produktive Zusammenarbeit von Autor Arno Geiger mit Lars Emrich vom Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater-Thema und am Ende steht nun eine eindrucksvolle Inszenierung des Buches „Der alte König in seinem Exil“. Das Stück thematisiert die Krankheit Demenz. Dieter Marenz spielt den Sohn, der nach Spuren des „alten Königs“ sucht.Gleich zu Beginn des Stückes fällt ein entscheidender Satz“ Wir beschimpfen die Person und meinen die Krankheit.“ Das Bühnenbild von Nathalie Wörheide als eine Art Setzkastenberg hilft dem Protagonsiten dabei. Ein Beitrag von Brigitta Hildebrand. Fotos: Karola Brüggemann

Advertisements