Syrische Flüchtlinge sind in der vergangenen Spielzeit in dem Projekt „In unserer Mitte“ mit Wuppertaler Autoren zusammengetroffen, um ihre Erlbenise aufzuschrieben. Das Projekt geht in die 2. Runde unter dem Motto „Flüchtige Welt“. Ein Beitrag von Jana Turek.

Torsten Krug, Christiane Gibiec, Dorothea Müller, Cordula Fink-Schürmann, Hermann Schulz und Dorothea Renkhoff (v. li.). Foto: Jana Turek